canvasLife-2 veröffentlicht

can­vas­Li­fe-2 wur­de ver­öf­fent­licht. Mit die­ser grö­ße­ren Aktua­li­sie­rung erhält das Pro­gramm eine simp­le Steue­rung des Ablaufs und eine sta­tis­ti­sche Aus­ga­be.

Die simp­le Steue­rung zum Ablauf des Pro­gramm besteht aus drei Schalt­flä­chen. Die­se sind Restart, Stop und Go. Restart star­tet das Skript zum zel­lu­lä­ren Ablauf neu, Stop ver­ur­sacht einen Still­stand des Ablaufs (eine Art Pau­se­funk­ti­on) und Go been­det den gestopp­ten Zustand und führt den zel­lu­lä­ren Ablauf wei­ter aus.

Um den zel­lu­lä­ren Ablauf des Pro­gramms etwas bes­ser zu ver­ste­hen habe, ein paar sta­tis­ti­sche Infor­ma­ti­on aus­ge­ge­ben. Die­se sind:

  • Feld­grö­ße: das ist die Grö­ße der Zei­chen­flä­che, d.h. des Felds
  • Zell­plät­ze: das ist die Anga­be, wie vie­le Zel­len theo­re­tisch in die­sem Feld Platz hät­ten
  • Leben­de Zel­len zu Start­be­ginn: das ist die Anga­be, wie viel Zel­len zu Beginn der Simu­la­ti­on ver­schaf­fen wor­den sind
  • Gene­ra­tio­nen: das ist die inkre­men­tie­ren­de Anzahl der Gene­ra­ti­on
  • Leben­de Zel­len: das ist die aktu­el­le Anzahl der Zel­len in jeder Gene­ra­ti­on
  • Zell­dich­te glo­bal: das ist eine pro­zen­tua­le Ver­hält­nis­zahl zw. den leben­den Zel­len und den Zell­plät­ze
  • Zell­dich­te lebend: das ist eine pro­zen­tua­le Ver­hält­nis­zahl zw. den leben­den Zel­len und leben­de Zel­len zu Start­be­ginn

Down­load:

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.